Saisonauftakt geglückt

Gestern startete UNSer erstes Spiel der Regionalliga Saison 18/19 in Nordhessen gegen die neu fusionierten Volleyballer des VSG Kassel-Wehlheiden. Der Start in die Liga wurde UNS alles andere als leicht gemacht. Die Jungs aus dem Norden machten ordentlich Druck und spielten UNS nach 3 Sätzen trotz gutem Start, in einen 2:1 Rückstand. Wir hatten teilweise noch einige Probleme in der Abstimmung und aufgund einiger Ausfälle (Tobi, Ebi, Felix, Fabi) sowie den gesundheitlich angeschlagenen Theo und Flo 🤒kaum Wechselmöglichkeiten, was UNS den ein oder anderen Punkt kostete. Nach einem katastrophalen 3. Satz, kam endlich die Wende! In Satz 4 funktionierten Angriff und Block, die Aufschläge kamen druckvoll und platziert, alles in allem ein Satz wie aus dem Lehrbuch 😏! Satz 5 gestaltete sich als Schlagabtausch, es wurde sich nichts geschenkt! Am Ende gelang es UNS das Tie Break Trauma aus der 3. Liga endlich abzulegen und somit den ersten Sieg (3:2) einzufahren! 🌈
#UNSlove #Auswärtssieg #backimbusiness #Uff#wirsindeinegrossefamilie

Wie sehen UNS am ersten Heimspieltag in der Heinz-Kerz-Halle (13.10.18, 19 Uhr)!

Gutes Spiel – wenn auch ohne Belohnung

Trotz gestriger Niederlage gegen den Tabellenführer TSV Mimmenhausen, zeigten wir UNSer bisher bestes Spiel (es gab zahlreiche gute Aktionen, wie bspw. ein sensationelle Block von Zuspieler Theo Weyer) vor einer super Fankulisse zu Hause! Wir lieferten UNS ein spannendes Match, sodass jeder Satzgewinn bis kurz vor Schluss noch offen blieb. Auch wenn wir das Spiel 0:3 verloren haben kamen wir dennoch in jedem Satz bis 22 Punkte ran und konnten sogar phasenweise die Führung behaupten. Dennoch, gegen Ende der Sätze zahlte sich die Nervenstärke der Mimmenhausener aus. In Satz 2 mussten wir leider ein paar fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen hinnehmen und auf wertvolle Punkte in der heißen Phase verzichten. Das wir so nah an einem oder mehreren Satzsiegen dran sein würden haben wir vor Spielbeginn nicht gerechnet, vor allem da wir auch dieses Mal wieder unvollständig an den Start gehen mussten. Fabian Peters und Julian Sauer fielen wie in den vergangenen Spielen verletzungsbedingt aus, Jonas Reinhardt (ebenfalls verletzt) musste als starker Außenangreifer auf die Libero-Position wechseln und auch auf Eberhard Glasser mussten wir verzichten. Immerhin konnte Oliver Brand nach 4 Spielen Pause endlich wieder zurück aufs Feld und sein Team bei der Punktejagd unterstützen. Wir haben dem Primus die Stirn bieten können und gezeigt, dass wir in dieser Liga mithalten können auch wenn der derzeitige Tabellenplatz dies nicht widerspiegelt. Wir konzentrieren UNS nun auf das nächste Spiel in Fellbach, hier wollen wir erneut Punkte holen! Danke an alle Helfer

vs. TV Radolfzell

Die 3 Punkte bleiben in Rheinhessen

Endlich holen wir drei dringend benötigte Punkte im Heimspiel gegen den TV Radolfzell und sind somit nicht mehr das Schlusslicht der Liga!!

Auch wenn wir leider wieder auf drei starke Spieler verletzungsbedingt verzichten mussten (Julian Sauer, Fabian Peters und Oliver Brand), konnten wir dennoch im gestrigen Heimspiel endlich mal wieder zeigen was in UNS steckt und nach 4 Sätzen (90 Minuten) einen Sieg einfahren.

In Satz 1 lief noch alles wie am Schnürchen nachdem wir UNS ohne große Probleme absetzen konnten und eine 10 Punkte Führung bis zum 25:15 behielten. Radolfzell hatte einfach noch nicht so richtig ins Spiel gefunden, was wir mit gezielten Aufschlägen und Angriffen gnadenlos ausnutzten. Obwohl es so gut anfing haben wir im zweiten Satz nicht an soeben gelobte Leistung anknüpfen können, sodass sich der Gegner ähnlich wie wir im Satz zuvor eine ordentliche Führung erspielte. Zu viele Eigenfehler, gepaart mit dem stärker werdenden Block auf der anderen Netzseite, führten letztendlich zum Satzverlust (19:25). Nach der 10-minütigen Pause ging es zurück aufs Feld wo nun umso härter um jeden Punkt gekämpft- und jede erfolgreiche Aktion gefeiert wurde. Die Stimmung in der Halle heizte sich allmählich auf der Tribüne wie auch auf dem Feld ordentlich auf (was UNS umso mehr pushte), sodass wir nach einem spannenden hin und her den Satzsieg für UNS entschieden (27:25). Da jetzt nach gefühlt 100 Niederlagen endlich wieder ein Punkt sicher war – und die Verdreifachung dessen zum greifen nah – stieg der Siegeswille auf +9000 an und sorgte für spektakuläre Aktionen, begleitet vom tosenden Lärm von den Zuschauerrängen. Es wurde geblockt was das Zeug hielt und reingeklatscht was vom Steller serviert wurde, um am Ende den lang ersehnten und auch verdienten Sieg mit 25:21 zu sichern.


Mit diesem Sieg haben wir bewiesen, dass UNS die Niederlagen der vergangenen Begegnungen nicht die Motivation nehmen und schon gar nicht den Spaß am Spiel! Wir gehen nun etwas entspannter in die Winterpause und freuen UNS auf die Rückrunde!! 

Heimspieltag gegen den TSV G.A. Stuttgart

Am vergangenen Heimspieltag gegen den TSV G.A. Stuttgart unterlagen wir nach 4 turbulenten Sätzen 1:3 und holten somit leider keinen Punkt. Nach Startschwierigkeiten mussten wir dem Absteiger aus der 2. Liga erst einmal 8 Punkte hinterher laufen, konnten aber noch zu 21 aufholen. Gepusht von der Leistung und den Fans im Nacken, spielten wir einen überragenden 2. Satz, den wir auch verdient gewannen. Trotz voller Halle und super Stimmung, konnten wir nicht an der Form aus Satz 2 festhalten, sodass die Riesen aus Stuttgart ab Satz 3 wieder Fahrt aufnahmen und ihr Ding durchzogen! Hier konnten wir UNSere Angriffe zu selten mit einem direkten Punkt abschließen, was Raum für Fehler lies… Dennoch sind wir nicht unzufrieden mit UNSerer Leistung! Wenn wir es schaffen Eigenfehler abzustellen, sind in der Rückrunde durchaus Punkte zu holen.
Wir bedanken UNS bei EUCH, einem super Publikum, allen Helfern, Unterstützern und Sponsoren!

Am kommenden Samstag den 11.11 (HELAU) steht wieder eine Bustour an, diesmal nicht ganz soweit, es geht nach Mittelhessen zu den Volleyballern des TV05 Waldgirmes.

SG U.N.S.-U16-Nachwuchs nach spannender Meisterschaft in eigener Halle Dritte

Am letzten Oktoberwochenende konnte der Drittliga-Nachwuchs der SG U.N.S. Rheinhessen die Chance auf die Qualifikation zur Rheinland-Pfalz-Meisterschaften nicht nutzen. Zwar waren sowohl Spieler, Trainer und die zahlreichen Zuschauer mit dem Auftritt zufrieden. „Dennoch“, bilanzierte Coach Heiko Krebs, „waren wir sehr dicht davor, die Quali – wie unsere Mädchen des TV Undenheim – zu schaffen. Da muss man einfach mal durchatmen und den Spieltag sacken lassen.“

Denn gleich im ersten Spiel gegen den VC 2000 Bad Kreuznach unterlag man nur denkbar knapp 1:2. Nach einer etwas holprigen Anlaufphase (17:25) im ersten Durchgang steigerte man sich in Satz 2 und konnte diesen in der „Verlängerung“ mit 28:26 für sich verbuchen. Anschließend musste einer von drei Tie-Breaks an diesem Spieltag entscheiden, den die Nahestädter knapp für sich entschieden (15:11). Das hieß bereits nach Spiel 1 für die U.N.S.-ler, nicht mehr verlieren zu dürfen. Doch gegen den nächsten Gegner TGM Gonsenheim konnte man ebenfalls nicht siegen, unterlag sogar mit 0:2. „Der Spielstand sagt aber nicht viel über die engen Ballwechsel aus, in der auch die SG-ler ihre Chancen zum Punkten hatten, aber nicht nutzten.

Am Ende durften Mannschaftskapitän Sebastian Lindner und seine neun Teamkameraden unter den Augen einiger Drittligaspieler der SG U.N.S. doch noch jubeln. Im Spiel um Platz 3 gegen Mommenheim ging zwar auch der erste Durchgang verloren (17:25), aber die Mannschaft „kam zurück“ und ließ dem TSV in den nachfolgenden Sätzen keine Chance mehr (25:15; 15:6).

Gonsenheim wurde Rheinhessenmeister, Bad Kreuznach Zweiter.

Es spielten für die SG U.N.S. Rheinhessen: E. Brand, D. Breyer, P. Horn, S. Lindner, C. Zgraja, M. Walter, N. Wolff, L. Högner, J. Leistler.

2:3 Niederlage gegen Friedrichshafen 2

Nach einem super spannenden Spiel gegen starke Gegner aus Friedrichshafen müssen wir UNS leider 2:3 geschlagen geben und positionieren UNS dadurch auf Platz 7 der Tabelle! Im ersten Satz hatten wir noch Schwierigkeiten UNS auf die Spielweise des VfB einzustellen, nach 18 eigenen Punkten war somit für UNS Schluss. Ab Satz 2 kämpften wir UNS kontinuierlich ran, fanden gut in Annahme und Abwehr rein und punkteten auf allen Positionen bis zum Satzgewinn (+24). Im dritten Satz steigerten wir UNS nochmals und konnten auch diesen für UNS entscheiden (+21). In Satz 4 hätte man den Abend perfekt machen können, doch leider glitt UNS dieser aus den Händen (-18), sodass es zum Tiebreak kam den wir trotz der super Unterstützung des Publikums 12:15 verloren…!
Nächste Woche gibts direkt die nächste Herausforderung, denn der 2.Liga Absteiger TSV G.A. Stuttgart kommt zu UNS nach Nieder-Olm.

Heimspiel: SG U.N.S. Rheinhessen vs. VfB Friedrichshafen II

Am Samstag steht das nächste Heimspiel in der 3.Liga, gegen einen namhaften Gegner von Bodensee auf dem Plan.
Der Verein, der seit 1987 durchgehend Mannschaften in den Bundesligen stellt, Rekordmeister und Rekordpokalsieger ist, schickt seine 3.Liga Garde ins schöne Rheinhessen.

Wir werden wieder hart um jeden Punkt kämpfen -und Bestleistung eines jeden von UNS abverlangen müssen, um den Homecourt zu verteidigen! Dazu brauchen wir (wie immer) EUCH, um die Halle mit einer super Atmosphäre, wie beim letzten erfolgreichen Heimspiel, zu füllen. Kommt vorbei uns zeigt dem Gegner, dass Rheinhessen die besten Fans hat!

Wir freuen UNS auf auf Samstag, wir freuen UNS auf EUCH!

Eintritt:
– 2,50 €
– 1,50 € (ermäßigt)

0:3 Niederlage gegen Konstanz

Nach einem kollektiven Ausfall in Konstanz, mussten wir mit einer 0:3 Niederlage den langen Weg zurück nach Rheinhessen antreten! Leider konnten wir die Leistung des letzten Heimspiels nicht mit an den Bodensee nehmen und fanden in Satz 1 und 2 überhaupt nicht ins Spiel… lediglich der 3.Satz sah anfangs noch vielversprechend aus, was sich ab dem Stand von 10:10 jedoch schlagartig änderte, sodass die kurz aufblühende Euphorie wieder verpuffte und auch dieser Satz souverän an den Gegner ging. Wir wissen woran wir arbeiten müssen und geben im Training wieder Vollgas, denn lange Zeit zum Wunden Lecken bleibt UNS nicht! Am Samstag um 19:00 Uhr ist wieder Heimspielzeit, diesmal gegen einen namhaften Gegner (VfB Friedrichshafen II) vom Bodensee. Wir freuen UNS auf jeden Fan, der UNS zurück zur Höchstform pusht, also kommt vorbei!!

Heimspielpremiere geglückt

Gestern Abend holten wir UNSere ersten 3 Punkte (3:0) vor ca. 200 jubelnden Fans im ersten Heimspiel der dritten Liga!
In drei hart umkämpften Sätzen lieferten wir UNS mit den Spielern des SV Fellbach II ein spannendes Match, das wir trotz knapper Satzergebnisse (+22; +24; +23) nie aus der Hand gaben. Wir fanden schnell ins Spiel und konnten den Gegner mit starken Angriffen und Blocks immer wieder auf Abstand halten, lediglich kleinere Konzentrationsschwächen am Ende des 1. und 2.Satzes ließen Fellbach nochmal rankommen. UNSere Motivation wurde durch jeden Punkt, begleitet vom tosenden Applaus der Tribüne, gepusht, sodass wir zur Höchstform aufliefen. Wir sind mit UNSerer Leistung auf allen Positionen super zufrieden und wollen dieses Gefühl mit ins kommende Spiel gegen den USC Konstanz nehmen.

Vielen Dank an alle Helfer hinter den Kulissen und an EUCH, die Ihr für UNS Stimmung gemacht habt!

Schön war’s! Hoffest Weingut Jung

Alle die am Wochenende den Weg ins Weingut Jung gefunden haben, stimmen UNS da sicher gerne zu. Bei bestem Wetter wurde viel gelacht, getrunken und die ein oder andere geschäfltiche Bezieheung hinsichtlich der neuen Saison geknüpft. Wir hatten viel Spaß im Ausschank und konnten den Besuchern neben leckeren Weinen auch Infos zu UNSerem Lieblingssport servieren. Hoffentlich sehen wir ganz viele von EUCH ab Oktober auf UNSeren Zuschauerrängen. Wir wollen UNS nochmal ganz herzlich bei all denjenigen bedanken, die in den vergangenen Tagen fleißig UNSere Spendenbälle gefüttert haben. Zum Abschluss noch ein großes Dankeschön an Weingut Jung, die UNS nicht erst seit diesem Wochenende, sondern schon seit Jahren unterstützen.